Dienstag, 5. Juli 2016

Zucchini Pissaladière

Der Mittwoch ist bei uns meist ein vegetarischer Mittwoch - der Tag in der Woche, an dem Kind 2 - ein ausgesprochener Fleischesser - in der Schulmensa bekocht wird. Kind 1 und ich, wir probieren dann gern mal ein neues Rezept aus oder wiederholen zum x-ten Male die Gerichte, die Kind 2 auf jeden Fall stehen lassen würde. Diese Zucchini Pissaladière, die hat bereits die x-te Wiederholung erfahren.


Zutaten für 2 Bleche

  • 300 g Weizenmehl (d: halb Vollkorn/halb 550er)
  • 1 TL Salz
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 3 EL Olivenöl

  • 2-3 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz und frischer schwarzer Pfeffer
  • frischer Thymian
  • etwas Olivenöl
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 Hand voll Kalamata-Oliven 
  • 200 g Ziegenfrischkäse oder Ziegenkäse (Rolle)
  • 1 EL Honig
  • ggf. frische Minze
Mehl und Salz mischen, Hefe im Wasser auflösen und mit dem Mehl und dem Olivenöl zu einem homogenen Teig verkneten und für 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Zucchini grob raspeln, Zwiebel in Streifen schneiden und Knoblauch hacken. Zwiebel mit Knoblauch in etwas Öl glasig anschwitzen, Zucchini zugeben und ca. 5 Minuten mit garen. Salzen, pfeffern und Thymianblättchen zugeben.

Teig halbieren, dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Den Teig mit Sauerrahm bestreichen - jedoch einen kleinen Rand lassen. Zucchini auf dem Sauerrahm verteilen, Ziegenkäse darüber geben und auch die Oliven darüber streuen. Den Ziegenkäse mit etwas Honig beträufeln und die Ränder mit Olivenöl bepinseln. Bei 180°C 20 - 25 Minuten backen. In Stücke schneiden und ggf. mit frischer Minze bestreuen.

Quelle: www.meinleckeresleben.wordpress.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen