Mittwoch, 14. August 2013

Otsu

Ich muss gestehen: ich mag Tofu - geräucherten Tofu! - und zwar sehr gerne. Damit bin ich in unserem Familien- und Freundeskreis aber ziemlich allein auf weiter Flur. Daher ist dieser Salat auch nur etwas für Tage, an denen niemand außer mir satt werden muss. Positiv ist natürlich, dass auch niemand mit der Gabel hinter mir steht und "nur mal kurz probieren" möchte....

Bei der Zubereitung halte ich mich strickt an die bewährte Rezeptur von Frau Gröner.




Zutaten für 2
  • 300 g Sobanudeln
  • 200 g geräucherter Tofu
  • eine Hand voll Sesamsamen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 3/4 TL Meersalz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 60 ml Reisessig
  • 80 ml Sojasauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesamöl
Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen (nicht so lange wie herkömmliche Pasta!). Sesamsamen anrösten, bis sie duften und gewürfelten Tofu von allen Seiten knusprig anbraten. Die Salatgurke waschen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden, Zwiebel ebenfalls. Zitronenschale, geriebenen Ingwer, Honig, Cayennepfeffer, Salz, Zitronensaft, Reisessig, Sojasauce, Olivenöl und Sesamöl zu einem Dressing verrühren und mit den anderen Zutaten mischen.

Quelle: Anke Gröner

Sonntag, 11. August 2013

Kirschkuchen

Vor einigen Jahren haben wir zwei Kirschbäume gepflanzt. Die Ernte war in den letzten Jahren nicht sonderlich üppig, die geernteten Kirschen konnte an zwei Händen abzählen. Ganz anders in diesem Jahr: Aus dem Vollen konnten wir uns die Kirschen in den Mund schaufeln. Und ein paar konnte ich gerade noch abzweigen für den saftigsten aller Kirschkuchen, von dem Micha so schwärmt.



Zutaten für eine 20er Form

  • 60 g Zwieback
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise. Muskatblüte
  • 1 Msp Nelke
  • Samen von 2 Kardamomkapseln
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Kirschwasser
  • 30 g Schokoraspel
  • 400 g Kirschen
Zwieback in einem Gefrierbeutel mit der Backrolle nicht ganz fein zerbröseln und mit Milch und Kirschwasser mischen. 30 Minuten ziehen lassen. 1 EL des Zuckers in einem Mörser mit den Kardamomsamen zerstoßen.

Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen und die Butter mit Zucker und Kardamomzucker schaumig schlagen. Eigelb nacheinander zugeben und weiter schlagen. Mandeln, Zwiebackmischung und Gewürze zugeben und den Eischnee unterheben.

Eine Springform (20 cm Ø) fetten und den Teig hineinfüllen. Die Kirschen (mit Stein) darüber geben und leicht in den Teig drücken. Im 175°C heißen Ofen für 50 - 60 Minuten backen.

Quelle: grain de sel

Freitag, 2. August 2013

Milchreiswaffeln

Sehr gefreut habe ich mich, als ich diese Woche eine Tour durch meine Lieblingsblogs machte und bei Verena von Schlammdackel las, dass ich Schürze und Kochbuch gewonnen habe. Vielen vielen Dank! Eigentlich kann ich mich gar nicht erinnern, jemals etwas gewonnen zu haben. Abgesehen vielleicht von den beiden aufblasbaren Wasserbällen im Orangen- bzw. Zitronenlook als Werbung für Erfrischungsstäbchen. Die konnte ich Dank der Kreuzworträtselleidenschaft meiner Oma ergattern - aber da war ich sicher unter 10! Um so mehr freue ich mich auf das nächste Klingeln des Postboten. Bis der vor der Tür steht, poste ich endlich einmal die Milchreiswaffeln, die Dank Verena bei uns weggehen wie nix.


Zutaten
  • 125 g Milchreis
  • 450 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 30 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • etwas Butter

Milch aufkochen lassen, Salz und Milchreis hineingeben und ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren quellen lassen. Hitze ausschalten und den Reis abkühlen lassen. 400 g Milchreis abwiegen und mit den restlichen Zutaten mischen. Waffeleisen aufheizen, ein wenig fetten und etwas Teig hineingeben. Die Waffeln sind relativ schnell fertig und werden bei uns nur noch mit Puderzucker bestäubt.

Quelle: schlammdackel